Samstag, 8. März 2014

Ich wusst nicht weiter was zu tun -
mein junges Leben? Nur Elend und Verderben!
Wie alle Andern auch, so geh ich nun
zur Kirche. Will um Gottes Amt mich dort bewerben!

Das Eine gleich versprech ich dir:
Moses einst, der wär zwar geschwommen;
den Rest der schönen Schöpfung hier?
Hätt ich auch noch grad so hinbekommen!

Natürlich singt ihr mir auch Kirchenlieder;
die Frauen dürfen nackig tanzen!
Wer im Winter friert? Brennt Kirchen nieder,
darf in Trümmern sich verschanzen!

Es lohnt sich echt mich anzubeten;
Ich muss es wissen! Ich tu’s auch!
Wie gewohnt die Hände kneten,
dann vergeht die Wut im Bauch!

Wär’s nicht schön, wenn einer wüsste,
wie man Vetternwirtschaft stoppte? Jede Wette,
dass für Elst niemand mehr zahlen müsste?
Weil er – wie ihr – zu betteln hätte!

Auch Infos müsste keiner missen,
wenn wir meine Bank erbauen -
wär’s kein Problem – ohne Gewissen -
wenn meine Schäfchen mir auf’s Konto schauen!

Was ich für Weltfrieden so tun kann?
Naja, ich werde nie in  Kriege zieh’n -
denn vom Zehnten den ich nehm dann
hol ich mir Nutten, Tripper, Kokain.

Die Po-ethische Perversion? Wäre ex!
Ich erlaube an dir rumzuspielen!
Wie einst der Papst hat man mit Frauen Sex -
auf einmal gleich mit möglichst vielen!

Selbst was für Götter sonst ungewöhnlich,
so bin ich halt – ich gönn’s euch allen!
Und erscheine höchstpersönlich,
wollt ihr vor mir auf die Kniee fallen!

Wer außer mir klatscht noch Applaus;
weil’s gefällt was ich beschrieben,
der kippt für Stimmzettel ne Urne aus
und macht sein Kreuz vor Wolke  sieben!

Keine Kommentare: