Montag, 2. Dezember 2013

Wellenbrecher

Wer einst wagte es laut  vorzudenken
selbst im Angesicht von Hohn und Spott
so versucht zum letzten Gegenlenken
der endete oft verlassen am Schrott

Wenn der Mensch in blindem Wahn entbrannte
geschürt durch Hass in brennende Heere
die Ehr', Moral und Vernunft verkannte
fiel schon mancher Schatz dem Wahn zur Ehre

Fern schwelende Stürme am offnen Meer
sie erfordern Kraft sich selbst zu stellen
bläst die Zeit noch Wind vom Lande dann her
bricht einsam der Fels am Ufer Wellen

Keine Kommentare: